Sample Sidebar Module

This is a sample module published to the sidebar_top position, using the -sidebar module class suffix. There is also a sidebar_bottom position below the menu.

Sample Sidebar Module

This is a sample module published to the sidebar_bottom position, using the -sidebar module class suffix. There is also a sidebar_top position below the search.
TDI Decompresson Procedures

TheArttoDive Suche

DruckenE-Mail Adresse

TDI Decompresson Procedures

Kurs-Nr.:
TDI-T2
Preis:
578,99 EUR pro Platz (zzgl. MwSt.)
Ort:
Braunschweig
Gruppe:
keine Angabe

Beschreibung

TDI Decompression Procedures

Dieser Kurs vermittelt die Theorie, Methoden und Abläufe für geplante Dekompressionstauchgänge. Das
Programm wird als Kombikurs in Verbindung mit den TDI Advanced Nitrox angeboten. Das Ziel des Kurses ist es, Taucher in der Planung und Durchführung von Tauchgängen mit Dekompressionsstops auszubilden bei einer maximalen Tauchtiefe von
fünfundvierzig (45) Metern. Es werden die Erfordernisse an die Ausrüstung, die Konfiguration und Dekompressionstechniken präsentiert. Schülern ist die
Verwendung von Nitrox oder Sauerstoff zur Dekompression unter Berücksichtigung ihres jeweiligen
Ausbildungsstandes gestattet

Deco Procedures Page Header 1500x430

Dieser Kurs ist u.a. Vorraussetztung zur Teilnahme an:

  • TDI Advanced Wreck Kurs.
  • TDI Trimix Diver

Mindestvoraussetzungen für die Teilnahme sind:

  • Alter: mindestens 18 Jahre
  • Mindestens als TDI Basic Nitrox (oder vergleichbar) zertifiziert sein.
  • Mindestens als Advanced Open Water Diver (AOWD) (oder vergleichbar) zertifiziert sein.
  • Einhundert (100) Tauchgänge, davon mind.15 in den letzten 6 Monaten nachweisen.
  • Erfahrung (mind. 15 TG) mit Tauchgängen tiefer als 30m
  • Bei Kursdurchführung in Nordeuropa / Kaltwasser: Sicherer Umgang (mind. 20 TG) mit dem eigenen Trockentauchanzug
  • Überblick von Dekompressions-Sicherheitsstops im Vergleich zu erforderlichen Stops.
  • Physik
    • Wiederholung Drucktheorie.
  • Physiologie
    • Bewegungslehre von Blasenformationen.
    • Vorteile sauerstoffangereicherter Atemgase für die Dekompression.
    • Stickstoff Aufnahme und Abbau.
    • Kohlendioxid Giftigkeit.
    • Aufstiegs- und Abstiegsgeschwindigkeit.
    • Hyperthermie.
    • Hypothermie.
    • Psychologische Aspekte
      • Aufgabenfülle.
      • Stress.
      • Panik.
      • Zeitplanung.
      • Ausrüstung.
  • Dekompressionsoptionen
    • Luft.
    • Nitrox.
    • Sauerstoff.
  • Ausrüstungsüberlegungen
    • Doppelflaschen- oder Einzelflaschen-Optionen, Ventiloptionen.
    • Stage-Flaschen Optionen.
    • Lungenautomaten Optionen.
    • Harness / Tariermittel-Optionen.
    • Computer, Tiefenmesser, automatischer Tauchzeitmesser Optionen.
    • Aufstiegs- und Navigationsleinen (Reel).
    • Hebesäcke / Markierungsbojen zum Treiben oder freien Dekompression.
    • Jon-Line oder Garvin-Clips.
    • Bleimenge und Tarierungskontrolle während des Tauchens und der Dekompression.
  • Tauchtabellen oder Computer?
    • Einführung und Wiederholung verschiedener Modelle (Bühlmann, DCIEM, US Navy).
    • Richtiger Gebrauch von Tauchcomputern für Tauchplanung und Dekompression
      • Gasgemisch einstellbar.
      • 02 integriert.
  • Tauchgangsplanung
    • Standardablauf
      • Atemgas Erfordernisse.
      • Sauerstoff Grenzen.
      • Stickstoff Grenzen.
    • Notfallplanung
      • Versäumte Dekompression.
      • Dekompressionskrankheit.
      • Ausrüstungsversagen.
  • Vorgehen
    • Primäres und Dekompressions-Gas
      • Normaler Betrieb.
      • Fehler, Verlust oder falsches Notfallverfahren.
      • Analyse und Dokumentation.
      • Sicherung der Dekompressionsflaschen-Lungenautomaten.
      • Verstauen und Entfaltung der Dekompressionsausrüstung.
    • Abstieg
      • Einstiegsmethoden, Abstiegsseile oder freier Abstieg.
      • Organisation der vom Taucher mitgeführten Ausrüstung.
    • Aufstieg
      • Variable Geschwindigkeit.
      • Trimmung und Kompensation.
    • Stationäre oder treibende Dekompressionsmethoden
      • Am Grund befestigte Aufstiegsseile.
      • Seilspulen (Reels) und Hebesäcke / Markierungsbojen.
      • Frei treibende Dekoflaschen oder Versorgung vom Boot aus.
      • Selbstversorgung contra Oberflächenversorgung / deponierte Dekoflaschen.
    • Unterstützung
      • Vom Ufer.
      • Von Aufstiegsseilen oder festen Plattformen.
      • Von Booten

Diesen Kurs buchen: TDI Decompresson Procedures

Wenn Sie bereits registriert sind, bitte hier direkt einloggen

Einzelpreis

Teilnehmerdaten

Rechnungsadresse

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. *

* notwendige Angaben